Aktionstage Nachhaltigkeit: Recyclingpapierfreundliche Schulen gesucht!

16.09.2021 – Im Rahmen der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit verfolgt die IPR das Ziel, bis zum Ende des Jahres mindestens 25 weitere „Recyclingpapierfreundliche Schulen“ für ihren Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz zu würdigen.

Papier bleibt auch im Digitalzeitalter ein zentrales Medium an den über 33.000 Schulen in Deutschland. Aus gutem Grund: Aktuellen Studien zufolge führt das Lesen und Schreiben auf Papier zu besseren Leistungen als am Bildschirm. Umso wichtiger ist es, das Papier mit der besten Ökobilanz zu nutzen: Recyclingpapier spart im Vergleich zu Frischfaserpapier mindestens 60 % Wasser und Energie sowie bis zu 50 % CO2. Mit dieser einfachen und effektiven Maßnahme können Schulen nachhaltiges Handeln somit zugleich lehren und vorleben.

Die Aktionstage finden bundesweit unter dem Motto #tatenfuermorgen vom 20.-26. September statt und wurden vom Rat für Nachhaltige Entwicklung ins Leben gerufen.

Zur Aktion | Zur Teilnahme als „Recyclingpapierfreundliche Schule“

„Recyclingpapier im Qualitätscheck“ – Neue PapierPodcast-Fokusreihe räumt mit Vorurteilen auf

26.07.2021 -Vorurteile zur Qualität von Recyclingpapier halten sich hartnäckig. Damit räumt die IPR jetzt im PapierPodcast auf: Die neue Fokusreihe „Recyclingpapier im Qualitätscheck“ zeigt in wenigen kurzen Folgen, warum Papier mit dem Blauen Engel ein modernes Hightechprodukt mit bester Qualität ist.

„Grau, grauer, Blauer Engel?“

Wie weiß ist Recyclingpapier? Welche Rolle spielt Altpapier für Weißgrade von naturweiß bis hochweiß? Was spricht dafür, Recyclingpapiere mit niedrigem Weißgrad einzusetzen? Diese und weitere Fragen beantwortet die IPR in der ersten Folge von „Recyclingpapier im Qualitätscheck“. Hier dreht sich alles um den Weißgrad, der bei der Entscheidung für das richtige Papier häufig von großer Bedeutung ist.

Papier vs. Digital? Neuer Flyer zur Zukunft von Papier in einer digitalen Welt

05.07.2021 – Papier ist ein Kulturgut, das die Menschen seit über 2.000 Jahren kennen und schätzen. Für zahlreiche Anwendungen und Zwecke wird es auch weiterhin hochrelevant bleiben. Ebenso wenig wie das Fernsehen das Radio verdrängt hat, werden auch die digitalen Medien das Papier nicht verdrängen. Vielmehr führen diese kontinuierlichen Veränderungsprozesse dazu, dass sich die Stärken eines Mediums besonders deutlich zeigen.

Welche Stärken Papier – gerade in einer zunehmend digitalen Welt – mit sich bringt, wieso das papierlose Büro weiterhin eine Vision bleibt und welche häufig unterschätzten ökologischen Auswirkungen mit der Digitalisierung verbunden sind, zeigt die IPR im neuen Flyer „Die Zukunft von Papier in einer digitalen Welt“.

Der Flyer kann kostenfrei über die IPR angefordert werden.

Web-Konferenz „Papierbeschaffung im Büro der Zukunft“

Die IPR bietet regelmäßig die Web-Konferenz „Papierbeschaffung im Büro der Zukunft“ an. Die Web-Konferenz richtet sich an Verantwortliche für Beschaffung oder Nachhaltigkeit in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen, die auf Recyclingpapier umstellen möchten. In rund 45 Minuten führt die IPR durch den Labeldschungel, liefert Argumente für den Blauen Engel, gibt Tipps für die Praxis und bietet Raum für Fragen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wenn Sie über zukünftige Termine informiert werden möchten, schreiben Sie bitte an info@papiernetz.de oder rufen Sie unter 030 3151818-90 an.

Papier fördert die Lesekompetenz

05.05.2021 – Die zunehmende Nutzung von digitalen Geräten im Schulbereich geht mit einer niedrigeren Lesekompetenz einher. Das Lesen von Büchern auf Papier hingegen führt zu mehr Lesefreude und besseren Leistungen beim Leseverständnis. Das zeigt die aktuelle PISA-Sonderstudie „Lesen im 21. Jahrhundert. Lesekompetenzen in einer digitalen Welt“, die den Zusammenhang zwischen Digitalisierung, Lesekompetenz und Leseverhalten untersucht. Demnach hat die Lesefreude der Schüler:innen in Deutschland zwischen 2009 und 2018 deutlich abgenommen. Einer der Gründe ist, dass Printmedien zunehmend von digitalen Geräten verdrängt werden.

weiterlesen >>

Auszeichnung von recyclingpapierfreundlichen Kommunen und Schulen in Baden-Württemberg

IPR und Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg führen erfolgreiche Kooperation fort

18.03.2021 – Die IPR und das Nachhaltigkeitsbüro der LUBW – Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg zeichnen im vierten Jahr in Folge Kommunen und Schulen in Baden-Württemberg aus, die am konkreten Beispiel von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel nachhaltig beschaffen.

Die Würdigung erfolgt unter dem Dach der bundesweiten Nachhaltigkeitsplattform Grüner beschaffen, die von der IPR betrieben wird. Kooperationspartner sind das Umweltbundesamt und die Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung.

weiterlesen >>

Wissenschaft für Lernen auf Papier

10.12.2020 – Die Erfahrungen dieses außergewöhnlichen Jahres zeigen einmal mehr, dass digitaler Unterricht die persönliche Interaktion von SchülerInnen und LehrerInnen nur begrenzt ersetzen kann. Auch die Wissenschaft sieht den Einsatz digitaler Tools im Bildungswesen kritisch: Eine länderübergreifende Studie der OECD zeigt, dass die Nutzung von PCs im Schulalltag zu signifikant schlechteren Ergebnissen im Leseverständnis und in Mathematik führt. Das stimmt mit einer großangelegten Metastudie der Initiative E-READ überein, wonach das Leseverständnis auf Papier deutlich besser ist als am Bildschirm. In der Stavanger-Erklärung sprechen sich daher über 130 europäische WissenschaftlerInnen für intensives Lesen auf Papier aus.

Papier wird in der Schule also auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Umso wichtiger ist es, dabei auch in Sachen Nachhaltigkeit der Vorbildfunktion nachzukommen: Die Schule der Zukunft setzt auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel.

Der PapierPodcast

03.06.2020 – Papier gehört zu den wichtigsten Erfindungen der Menschheit. Doch welche Relevanz hat Papier noch im Zeitalter der Digitalisierung? Was bedeutet ein nachhaltiger Umgang mit Papier? Diesen und weiteren Fragen geht der neue „PapierPodcast“ nach. Mit renommierten Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft diskutiert die IPR aktuelle Entwicklungen und zeigt Perspektiven auf, die für die Nutzung von Recyclingpapier im 21. Jahrhundert relevant sind.

Die erste Folge beleuchtet die Relevanz von Papier in Zeiten von Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Im Interview: Professor Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes, fordert eine Papierwende hin zu mehr Recyclingpapier mit dem Blauen Engel. Professorin Anne Mangen, Vorsitzende der Initiative E-READ und Initiatorin der Stavanger-Erklärung, beschreibt, warum Lesen auf Papier gegenüber digitalem Lesen vorteilhaft ist. Außerdem: Fakten zum Papierverbrauch und ökologischen Effekten von Recyclingpapier.

Der „PapierPodcast“ ist auf allen bekannten Plattformen abonnierbar. Jetzt reinhören:

PapierPodcast · PapierPodcast

Neues Kurzvideo

Papier in Zeiten von Digitalisierung und Nachhaltigkeit

12.05.2020 – Die Megatrends Digitalisierung und Nachhaltigkeit führen zu einem neuen Bewusstsein im Umgang mit Papier. Wie entwickelt sich der Verbrauch in Deutschland? Was bedeutet Nachhaltigkeit bei Papier?

Diese und weitere Fragen beantwortet die IPR im neuen Kurzvideo:

Neuer Präsident des Umweltbundesamtes übernimmt Schirmherrschaft

Professor Dirk Messner, der neue Präsident des Umweltbundesamtes, hat die Schirmherrschaft für „Grüner beschaffen“ übernommen. Kooperationspartner des Projektes sind das Umweltbundesamt und die Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung. Die IPR freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.